Musikmesse Frankfurt 2020

Aktuelle Meldung: Auf Anweisung der Landesregierung Hessens sind Veranstaltungen mit über 1000 Besuchern ab sofort untersagt. Daher wird die Musikmesse, Musikmesse Plaza und das Musikmesse Festival in 2020 nicht mehr stattfinden. Auch die Prolight+Sound ist daher für 2020 nun abgesagt. Es wird in diesem Jahr keinen Nachholtermin geben.

Update – Mitteilung der Messe Frankfurt – Coronavirus

Vor dem Hintergrund der verstärkten Verbreitung von SARS-CoV-2 Infektionen hat das Hessische Ministerium für Soziales und Integration eine Allgemeinverfügungen zum Verbot von Großveranstaltungen erlassen, zu denen mehr als 1.000 Besucher erwartet werden.

In diesem Zuge sind sämtliche Veranstaltungen, die im genannten Zeitraum auf dem Messegelände geplant waren, abgesagt. Unter www.musikmesse-festival.com erhalten Besucher stets aktuelle Informationen, welche der Events gegebenenfalls noch stattfinden können.

„Nach der Verschiebung der Musikmesse haben wir alle Kräfte gebündelt, um zum geplanten Zeitpunkt dennoch ein großartiges Fest der Musik in Frankfurt zu feiern. Die Absagen bedauern wir sehr, sind jedoch der Überzeugung, dass diese Maßnahmen unter den aktuellen Umständen unausweichlich sind“, sagt Detlef Braun, Geschäftsführer der Messe Frankfurt GmbH. „Wir bedanken uns bei allen Künstlern, Veranstaltern und zahlreichen Partnern aus der Region für die bisherige tolle Zusammenarbeit und freuen uns auf eine Fortsetzung im nächsten Jahr“, ergänzt Wolfgang Weyand, Director Musikmesse + Festival.

Aktuelle Informationen sind abrufbar unter www.musikmesse.com.

Auch die Prolight+Sound 2020 ist nun abgesagt und wird nicht nachgeholt.

Aktuelle Informationen sind abrufbar unter www.prolight-sound.com.

Stand vom 13.03.2020

– – – – – – – – – –

Musikmesse 2020

Die Musikmesse 2020 findet vom diesmal vom 1. bis 4. April in Frankfurt am Main statt und feiert damit 40-jähriges Jubiläum. Parallel läuft die Prolight+Sound vom 31. März bis 3. April zum fünfundzwandzigsten Mal. Eine spanndende Erneuerung geht weiter und hat eine Chance verdient.

Als internationale Fachmesse der Musikwirtschaft liegt der Schwerpunkt weiterhin sozusagen bei allen, die in der Musikbranche arbeiten, nimmt aber den Samstag wieder mit dazu und öffnet die Musikmesse also an zwei Tagen mit speziellen Tickets für Privatbesucher für besondere Events, Workshops und Konzerte. Auf dem Verkaufsareal Musikmesse Plaza in Halle 4.1 gibt es erneut die Möglichkeit, Instrumente, Tonträger und Lifestyle-Produkte direkt zu kaufen und an einem randvollen Entertainment-Angebot teilzunehmen. Konzerte und Performances auf dem Messegelände, unter anderem im AGORA-Festivalzelt und in Halle 3 auf den Acoustic Circle, Ultimate Circle und Silent Solutions Circle Stages, sowie in der ganzen Stadt Frankfurt am Main begleiten über die gesamte Zeit als Musikmesse Festival die Musikmesse.

Zur Webseite der Musikmesse Frankfurt

Prolight+Sound 2020

Parallel läuft vom 31. März bis 3. April 2020 die Prolight + Sound als Fachmesse für Veranstaltungstechnik, die ihr 25-jähriges Jubiiäum feiert. Die Prolight+Sound ist der internationale Branchentreffpunkt für Technologien und Services rund um Entertainment, Show, Event, audiovisuelle Systemintegration und Content Creation. Hier tummelt sich also alles, was zum Beispiel einen Auftritt einer weltbekannten Band zu einer Show der Superlative macht, aber auch technische Ausstattungen von kleinen Clubs, Diskotheken, Theatern und vieles mehr. Wer diese Messe noch nie besucht hat, sollte sich den visuellen Flash einmal gönnen. Die Prolight+Sound gastiert in den Hallen 8, 11, 12, der Galeria, dem Outdoor Areal F10 und in der Festhalle, die mit der LEA Stage jedes Jahr fest in der Hand von PRG ist. Ein ziemlich cooles Event dürfte das ProDJ Sample Music Festival in der Galeria Ebene 0 sein.

Zur Webseite der Prolight+Sound Frankfurt

Die Verhältnisse haben sich also, wie es in den letzten Jahren bereits spürbar war, deutlich verändert. Früher war die Musikmesse riesig und die Prolight+Sound eher klein. In der sich fortschreitend digitalisierenden Welt ist der ursprüngliche Kern der Musikmesse auf eine Halle zusammengeschrumpft und die Prolight+Sound größenmäßig förmlich explodiert. Dafür wachsen aber auch Workshops und Konzertveranstaltungen. Dass die Messe Frankfurt auf diese Änderungen reagieren musste, ist verständlich. Lassen wir uns überraschen.

Home of Drums

Als Neuerung präsentiert die Musikmesse Home of Drums, ein Konzept, das Produktpräsentationen, Wissenstransfer, Konzerte und Performances als erweiterten Workshop für Schlagzeuger und Percussionisten verbindet, und auch Nähe und Gesprächsmöglichkeiten mit den Profis erzeugen möchte. Dazu wurde eine begleitende Online-Plattform homeofdrums.com geschaffen, auf der sich Schlagzeug-Fans dauerhaft vernetzen und an Video-Lessons mit bekannten Künstlern teilnehmen können. Die Idee ist, eine Community für Schlagzeuger zu schaffen, die ganzjährig einen digitalen Platz hat und einmal im Jahr auf der Musikmesse analog zusammenkommen kann. Kein schlechter Einfall. Angekündigt ist auch eine Vielzahl von gemischten Teststationen, an denen Besucher Instrumente live ausprobieren können. Da bin ich natürlich voll in meinem Hauptelement und sehr gespannt, wie diese Premiere laufen wird. Das Home of Drums findet nur vom 3. bis 4. April statt und ist im Forum 1 platziert.

Musik4Kids

Bei Music4Kids können Kinder und Jugendliche unterschiedliche Musikinstrumente spielerisch testen und ihre ersten musikalischen Gehversuche unternehmen. Vor Ort steht den jungen Interessenten ein Team aus Musiklehrern der Frankfurt Music Academy unterstützend zur Seite. Jeder ist eingeladen sich auszuprobieren. Das Areal teilt sich in verschiedene Musikinstrumenten-Bereiche auf, sodass jede Instrumentengruppe eine eigene Erlebniswelt hat. Die angebotenen Stationen reichen von klassischen Percussion über Gitarren und Streichinstrumente bis hin zu elektronischen Instrumente, wie z.B. E-Drums oder Digitalpianos.
Wie in den vergangenen Jahren sind auch auf der Musikmesse 2020 Kita- und Kindergartengruppen aus dem gesamten Rhein-Main-Gebiet zur Teilnahme eingeladen.

DJCon

Auf der DJCON im Forum 0 lassen sich Live-Demonstrationen, DJ-Sessions, Trends und Neuigkeiten aus der Welt der Turntablerocker erleben und selbst ausprobieren. Hier präsentiert sich die neueste DJ-Hardware und -Software und macht ein Meet-and-Greet von DJs und Kollegen aus aller Welt möglich.

Musikinstrumente für Menschen mit Handicap

Irgendwie wird alles immer spezieller. Und eigentlich ist das eine durchaus spannende Zeit. Meine Mission, Instrumentenhersteller für die Bedürfnisse von Musikern und musizierenden Menschen mit Handicap zu sensibilisieren, verlagert sich damit ebenfalls ein Stück weit von den klassischen Instrumenten zu unterstützenden Möglichkeiten aus der digitalen, bzw. technologischen Welt des Musizierens.

Wichtige Informationen zum Messebesuch finden Menschen mit Handicap hier:
Musikmesse Planung und Vorbereitung

Diesbezüglich werde ich hier demnächst auch über eine ganz besondere Firma aus England berichten, die nicht auf der Musikmesse oder Prolight+Sound vertreten ist, aber als einzige Firma weltweit sogar ausschließlich Instrumente bzw. musikalische Möglichkeiten für Menschen entwickelt, die sich selbst als Menschen mit Handicap bezeichnen, und so auf großartige Weise echte Teilhabe, Glück und Hoffnung schafft. Seid gespannt auf diesen Bericht, denn es gibt Dinge, die glaubt man nicht, wenn man sie nicht gesehen hat.

Wettbewerb für außergewöhnliche Musikinstrumente

Vielleicht entdecke ich auch etwas beim Wettbewerb für außergewöhnliche Musikinstrumente, bei dem jeder Entwürfe von
außergewöhnlichen Instrumenten einreichen kann. Alles ist erlaubt und nichts zu besonders, wichtig ist nur, dass man selbst der Erfinder des Instruments ist. Eine Fachjury beurteilt alle Einsendungen. Die originellsten drei Klangerzeuger werden auf der Musikmesse 2020 gezeigt und mit Awards und Preisgeldern bedacht:

Platz 1: Award und 500€ Preisgeld
Platz 2: Urkunde und 300€ Preisgeld
Platz 3: Urkunde und 200€ Preisgeld

TEILNEHMEN

Ich bin auf jeden Fall gespannt, zu erleben, wie sich die Musikmesse und die Prolight+Sound weiterentwickelt haben.

av, 27.02.2020

Schreibe einen Kommentar